Futter und Leckereien

Was sollte drin sein? Wie sollte es aussehen?

Einerseits habe ich die Mühe nie gescheut unzählige Foren zu durchforsten, wissenschaftliche Publikationen zu entziffern und mir so viel Zeit um die Ohren geschlagen, um endlich Klarheit über Hundeernährung zu haben. Andererseits war es mir auch nicht peinlich einfach mal doof zu fragen. Die vielen Weingläser die ich getrunken hab, während ich oft nur Bahnhof verstanden habe, waren es auf jeden Fall wert.

Inzwischen fühle ich mich ziemlich sicher wenn mich jemand etwas fragt, ob ich eine Empfehlung geben kann oder einen Barf-Plan erstelle.

Es kommt immer häufiger vor, dass ich von Bekannten, Freunden oder über 3 Ecken um Hilfe gebeten werde und das mache ich auch wirklich gerne. Also kann ich es jetzt ankündigen: Ich starte die kleine Serie: „Was sollte drin sein? Wie sollte es aussehen?“ Ich habe keinen besseren Namen dafür gefunden. 😀

Diese Artikel widme ich all jenen, die mich um Hilfe bitten, verzweifelten Hundemamas und -papas, die sich bei der Suche nach Antworten die Finger wund tippen und unzählige Ratgeber wälzten, neugierigen Besuchern meines Blogs, die vielleicht neues Wissen mitnehmen können und auch denen, die mir noch Neues beibringen können oder mich verbessern. Ich werde die Artikel bestimmt nicht in ein paar Tagen aus dem Boden ziehen können, ich kann zwar gut mit Hunden und habe einen grünen Daumen, aber zaubern und super schnell texten kann ich nun wirklich nicht. 😉 Zur Übersicht wird das Ganze auch in kleinere Teile getrennt, so haben alle, die sie lesen, es nicht so schwer genau das zu finden, was sie auch wirklich interessiert.

 Ach und während ich Wort um Wort in diesen Artikel gerutscht bin trinke ich genüsslich (der Tradition wegen) einen kühlen Weißwein. *mjami und prost*

 

 

the small pack

Loading Likes...

Bloggerin, Hundemama und kreativer Kopf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.