Über uns

Wenn mich jemand frägt ob ich einen Hund habe, hab ich meistens einen Gesichtsausdruck zwischen stolz und albern aufgelegt und antworte: „Nein, wir sind zu fünft!

Und ja das sind wir. Mein Lebensgefährte, Ari, Baldur, Phelan und ich, wir teilen uns ein kleines Zuhause in Baden Württemberg. Also nicht richtig winzig klein, sondern nur klein. Wir wohnen mit zwei sehr guten Freunden gemeinsam in unserer Haus-WG, wie wir es nennen, ein Haus mit drei Wohnparteien damit jeder seine Ruhe haben kann. Es ist also ein tolles Zuhause. Dazu kommt noch ein kleiner Garten mit Platz für Menschendinge und Hundespiel, wir haben hier alles was wir brauchen.

Wir, die beiden Menschen in unserem Rudel, versuchen jeden Tag für unsere Jungs da zu sein, mit ihnen tolle Gassi Gänge zu haben und schöne Momente zu erleben. Das gelingt uns zwar nicht jeden Tag, immerhin müssen wir beide arbeiten gehen um die ganzen Kauknochen zu bezahlen, aber wir geben uns alle Mühe.

Und unsere Jungs? Ja unsere Buben, ich kann dir sagen: Sie sind einfach einzigartig! (Das sagt bestimmt jeder über seine Hunde. Ich habe das gleiche über meine früheren auch gesagt.)

Ari ist momentan der älteste bei uns, mit seinen 7 Jahren. Der „junge Mann“ ist ein norwegischer Elchhund mit gewissen Besonderheiten. Das groß ohrige Nordlicht hat eine Vitiligo und ist deswegen ziemlich hell für seine Art; was dem Prinzen keinen Abbruch tut. Seit Oktober 2017 ist Ari noch dazu schwer Krank und leidet unter einer Immunerkrankung die seine Haut und sein Fell stark beschädigte, hinzu kam ein Versagen der Pankreas (Bauchspeicheldrüse).  Doch seit ca. April 2018 geht es ihm deutlich besser und er sieht beinahe wie früher aus. Mein „Plüschpopo“ ist für mich ein kleiner Kämpfer und hat schon so viel mit uns erlebt.

Zu Baldur kann ich zum Glück nicht solche Horrorgeschichten erzählen. Er kam damals mit einem beidseitigen Kryptorchismus (Hodenhochstand) zu uns, welcher sich nach dem 10. Lebensmonat nicht verwuchs. Wir ließen damals bei Dr. Jähnig in Leipzig einen Eingriff vornehmen um dies zu beheben und um Baldur als ganz gesunden Rüden aufwachsen zu sehen; was er sehr gut gemeistert hat. Mit seinen 4 Jahren kann er schon ziemlich stolz diverse Errungenschaften im Hundesport vorweisen und ist auch ohne den Tamtam unser toller Malinois.

Phelan [:felan] kam im Sommer 2018 zu uns (was in diesem Moment nicht so lange her ist). Der schwarze Mini ist aufmerksam und super aufgeweckt, was ich persönlich ja liebe <3 Das kleine Monster zwickt und beißt, knurrt und fiepst den ganzen Tag und hält uns alle auf Trapp. Wir hoffen er bleibt so! (ich weiß das ist nicht für jeden was, aber wir mögen den Trubel 🙂 )

 

Also ja, wir sind zu fünft und mehr als glücklich damit. Ein tolles Rudel, mit den besten Hunden auf der Welt.

 

the small pack

 

Loading Likes...